„Ich freue mich, dass das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) ein Beratungsangebot der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderungen fördert.“

„Ich freue mich, dass das BMAS das Projekt der Lebenshilfe Böblingen „Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung“ durch entsprechende Zuwendungen fördert. Dadurch werden Menschen mit Behinderungen und deren Angehörigen Möglichkeiten aufgezeigt, wie die aktuelle Lebenssituation durch mehr Eigenverantwortung verbessert werden kann“, so Biadacz. Das Beratungsangebot der Lebenshilfe ist ein niederschwelliges Angebot, das Betroffene und deren Angehörige über Rehabilitations- und Teilhabeleistungen informiert, nachdem das Bundesteilhabegesetz in diesem Bereich geändert wurde.

Das Bundesteilhabegesetz wird derzeit in mehreren Schritten überarbeitet, um Menschen mit Behinderungen mehr Teilhabe und Selbstbestimmung zu ermöglichen. In der letzten Legislaturperiode wurden bereits erste Änderungen beschlossen.