Unsere CDU-Landtagsabgeordnete Sabine Kurtz besuchte noch vor Weihnachten und dem Lockdown gemeinsam mit Gemeinderätin Lilli Fleck und Bürgermeister Benjamin Schmid eine Reihe von Einzelhändlern und Handwerkern in Gäufelden. „Ich freue mich über das vielfältige Angebot in Gäufelden und hoffe, dass diese örtlichen, wohnortnahen Enkaufsmöglichkeiten auch nach der pandemiebedingten Schließung aufrecht erhalten werden können“, betont Landtagsvizepräsidentin Sabine Kurtz. 

Der kleine Hofladen der Familie Schäberle in Öschelbronn ist eine echte Institution nicht mehr wegzudenken. Hier treffen sich die Bürgerinnen und Bürger zum Einkauf oder um Post aufzugeben und vor allem: Um sich über die Neuigkeiten auszutauschen. Als Gemeinderat kann Otto Schäberle dazu einiges beitragen. „Auch kurz vor Weihnachten versorgt der Hofladen die die Bevölkerung mit regionalem und saisonalem Obst und Gemüse. Ich habe hier genau die seltene Apfelsorte gefunden, die ich so besonders mag“, freut sich Sabine Kurtz. 

besuch kurtz hofladen schaeberle

Frisch aus dem eigenen Gewächshaus kommt der Feldsalat, den Volker Büchsenstein Bürgermeister Benjamin Schmid und Sabine Kurtz überreichte, als beim besuch der Gärtnerei in Gäufelden-Öschelbronn überreichte. „Im Winter Ackersalat, im Sommer Tomaten: Das ist nachhaltig und gesund“, hebt unsere Landtagsabgeordnete hervor. Daneben werden schon jetzt Setzlinge von Primeln und anderen Frühjahrsblumen gehegt und gepflegt für den Direktverkauf in einigen Wochen. Mit dem Flugzeug importierte Blumen sind dann ganz und gar überflüssig.

besuch kurtz gaetnerei buechsenstein


Kunst und Design verbinden sich mit traditionellem Handwerk: Das ist der Anspruch der Schittenhelm Metallwerk GmbH in Gäufelden-Nebringen. Der über 300 Jahre alte Familienbetrieb vereint traditionelles Schmiedehandwerk mit modernem Metallbau und verspricht darüber hinaus, dass „Träume wahr werden“ – Symbol dafür sind die überaus kreativ und kunstvoll geschmiedeten Herzen. Bürgermeister Benjamin Schmid und Gemeinderätin Lilli Fleck waren schnell davon überzeugt, dass solch ein Kunstwerk bald möglichst auch das örtliche Trauzimmer zieren muss. Eine Idee, die auch unsere Landtagsabgeordnete Sabine Kurtz nur unterstützen kann. 

besuch kurtz schittenhelm metallwerk

80 Kühe versorgt die Familie Eitelbuß auf dem Lindenhof in Gäufelden-Öschelbronn in ihrem neuen Stall mit moderner Melkanlage. Dass die Tiere sich wohl fühlen, merkt man daran, wie zutraulich sie gegenüber Menschen sind. Was wäre ein Leben ohne Kühe, Hühner und Hunde, findet auch die 22-jährige Tochter Stefanie Eitelbuß. Wenn sonntags Spaziergänger durch den Lindenhof ziehen, um ihren Kindern die Kühe im Stall zu zeigen, freut sie sich sehr über dieses Interesse. „Mir ist es wichtig, dass unsere Kinder früh mit der Landwirtschaft in Verbindung kommen und lernen, dass Kühe nicht lila sind“, betont Sabine Kurtz, „um einen respektvollen Umgang mit der Natur zu lernen, müssen wir unsere kleinsten schon früh mit den natürlichen Grundlagen unseres Lebens vertraut machen.“ 

besuch kurtz lindenhof eitelbuss

KurtzBanner Kachel MB 196x139